preloadingpreloadingpreloadingpreloadingpreloading
Startseite > AGs > Patenkind
News

unter Klassen
- 7b+c Futterstelle
- 9 Betonkunst
- 8a Besuch Herr Hille
unter SMV:
- Besuch Frau Förster
- SMV-Tagung
unter Aktuelles:
- Fasching
- Gottesdienst
- Ausbildungsmesse
unter AGs:

- Sanis beim Backen
- Streitschlichter
- Patenkind Monica

unter Schulleben:
- SMV Jahresplanung
- SMV im Wildpark

- neue Terminliste
unter Schulleitung:
- Leitbild
unter Hilfreiches:
- Schulordnung
- Schulcurriculum

unter Projekte/BORS:
- Termine
- Übersicht

unter Klassen:

- Klassenlehrer
  + Klassenzimmer

unter Schulband:
- Schulband rockt






 

Patenkind

 Unser Patenkind Monica

D. Knop

Monica Apio ist 13 Jahre alt und lebt mit ihren 3 Brüdern (Aron, Allan, Dickens) und ihren Eltern in Lira/Uganda.
Monicas Familie lebt in einem Haus aus verputzten Ziegelsteinen mit  einem Dach aus Palmwedeln, Gras und Blättern und einem Fußboden aus Erde.
Zum Kochen nutzt die Familie Holz. Wasser müssen sie mit Kanistern zum größten Teil aus einem Bohrbrunnen holen, der ca. 30 Minuten entfernt liegt.
Monicas Eltern sind Bauern. Sie bauen unter anderem Maniok, Mais, Zuckerrohr, Bohnen und Erbsen an.
Seit 2005 übernimmt die Realschule (Schüler und Lehrer) Verantwortung für ein Patenkind.
Von 2005 bis 2015 haben wir über die Organisation „Plan International Deutschland e.V.“ unser Patenkind Judith Manjiya in Uganda unterstützt. In diesen Jahren haben wir viel von Judith und ihrer Familie erfahren. Wir haben es ihr ermöglicht, regelmäßig zur Schule gehen zu können und auch medizinisch gut versorgt zu sein. Mit Judiths Eintritt ins Berufsleben endete unsere Patenschaft.
Im September 2015 wurde Monica Apio unser Patenkind. Alle Schüler und Lehrer waren sich einig, dass wir auch Monica finanziell über die Organisation „Plan e.V.“ unterstützen wollen. Jeder von uns  macht es mit nur 10 Cent pro Monat möglich, dass Monica regelmäßig zur Schule gehen kann. Die Schule liegt 45 Minuten von ihrem Zuhause entfernt. Monica läuft diese Strecke täglich zu Fuß- hin und zurück.
„ Gewöhnlich saßen wir auf einem staubigen Fußboden, wo unsere Uniformen und Bücher sehr schmutzig wurden, doch jetzt haben wir eine schöne Klasse, wo alle an Pulten sitzen und gern zum Unterricht gehen“ sagte Phiona,  eine zehnjährige Schülerin aus der dritten Klasse. Dank der Organisation Plan können immer mal wieder Klassenräume renoviert oder neu gebaut werden.
In einem regelmäßigen Briefkontakt informiert uns ein Community Mitarbeiter aus Lira über Neuigkeiten in Monicas Leben und wir erzählen ihr viel aus Niefern. Zu besonderen Anlässen schicken wir Monica ein kleines Paket nach Lira mit Buntstiften, Papier, Spielsachen und auch mal Zahnbürsten und Zahnpasta (darüber freuen sich dann ganz besonders die Eltern). Monica malt uns als Dankeschön ein kleines Bild.
Wer mehr wissen möchte über „Plan international e.V.“, über Uganda, über Monica, … , über unsere Unterstützung, über Projekte, … darf sich gerne an Frau Knop wenden.

Monica mit ihrem Vater

Monica mit ihrer Mutter Ketty