preloadingpreloadingpreloadingpreloadingpreloading
Startseite > Klassen > Klassen 10
News

unter Aktuelles
- Junges Theater
- KuBi 2019
- Skiausfahrt
unter Klassen:
- 9 Baumwipfel-KlZi
- 6a Schulbauernhof
- Medienausstattung

unter Schulleben/SMV:
- Spende Aids-Hilfe
- SMV Jahresplanung
- SMV im Wildpark

unter AC-Profil:
- Patenkind Monica
unter AGs:
- Sani-AG im Einsatz
- Popsingers
- Sanis beim Backen

unter SMV:
- Besuch Frau Förster
- SMV-Tagung

unter Schulleitung:
- Leitbild
unter Hilfreiches:
- Schulordnung
- Schulcurriculum

unter Projekte/BORS:
- Termine
- Übersicht







 

Klassen 10

Aktionen der 10er siehe weiter unten! 
- Knigge-Kurs
- Kreativtage im Kupferdächle

Hier geht es zur Homepage des Kultusministeriums mit allen Informationen zur
Abschlussprüfung 2019

Realschulabschlussprüfung 2019

 1.10.2018

 Elternabend

10.10.2018

14.00  Beratung der Schüler zur Themenwahl der
Fächerübergreifenden Kompetenz Prüfung durch alle Lehrkräfte

Dafür vorbereitet: 2 Themenideen mit Mind-map

Bis 19.10.2018

 Verbindliche Meldung der Gruppen und Themen zur „FKP“

über die Klassenlehrer an das Rektorat

24.10.2018

 Festlegung FKP-Themen in der GLK

07.11.2018

 Abgabe der schriftlichen Ausarbeitung Eurokom

10.12. – 14.12.2018

 Euro Kom Prüfung

 Eine  Woche vor Beginn der 1. Prüfung

Abgabe der Dokumentation der FIP

 07.01.2019 – 01.02.2019

 Fachinterne Überprüfungen Frz.

 07.01.2019 – 25.01.2019

 Fachinterne Überprüfung Technik und Mum

 06.02.2019

 

Wintersporttag Schule = Intensivlerntag Klasse 10,

Prüfungsvorbereitung schriftliche Prüfung

 20.02.2019

 

1.Beratung FKP 14.00Uhr (mit Protokoll und Testat)

25.02.2019 – 12.04.2019

 Fachinterne Überprüfung NWA

19.03.2019

 Evtl. 2. Elternabend u.a. mit Prüfungsinfos/Abschlussfeierbesprechung

28.3.2019

 Unterricht für Kl.10  (Boys´& Girls´Day)

1.-3.4.2019

 Trainingslager Dobel

11.04.2019

 Abgabe der Jahresleistungen E,M,D bis 9.30Uhr

 (Eintrag in Ordner mit einheitlichen Listen im Lehrerzimmer)

12.04.2019

 

Bekanntgabe der Jahresleistungen E,M,D durch KL

30.04.2019

D schriftl. Prüfung 8-12.00Uhr

7.45Uhr Schüler im Ameliussaal

03.05.2019

M schriftl. Prüfung 8-11.00Uhr

7.45Uhr Schüler im Ameliussaal

07.05.2019

E schriftl. Prüfung 8-10.00Uhr

7.45Uhr Schüler im Ameliussaal

 27.05.2019

 

Abgabe der Jahresleistung für die NICHT SCHRIFTLICH geprüften Fächer ( Dezimale) über die KL ans Rektorat/Mitteilung AG-Teilnahme (Ordner) bis 9.30Uhr

13.05.-17.05.2019

 Abschlussfahrt

3.6.2019

 Notenbekanntgabe und Beratung mündliche Prüfung

 

4.6.2019

 Meldung mündliche Prüfung (verpflichtende persönliche Anwesenheit für JEDEN! Mit ausgefülltem Formular!)

 5.6.+6.6..2019

 

FKP-Trainingstage

5.6.2019

Evtl.FKP-Beratung

6.6.2019

 Letzter verpflichtender Unterrichtstag mit Abgabe der Dokumentation (3fach: identische SCHMALE Ordner)

Start der Vorbereitung mündliche Prüfungen

27.06.2019-28.06.2019

 FKP und mündliche Prüfungen Niefern

17.07.2019

 vormittags: Generalprobe 8.00Uhr- Anwesenheitspflicht!

18.00Uhr Zeugnisausgabe und Verabschiedung im Ameliussaal

Wichtige Bestimmungen aus der Prüfungsordnung:

Die mündliche Prüfung wird von einem Prüfungsausschuss abgenommen, dem angehören:

1.    Als Vorsitzender der Rektor der Partnerschule oder ein von ihm bestelltes Mitglied des Prüfungsausschusses

2.    Der Fachlehrer der Klasse als Prüfer

3.    Ein weiteres Mitglied des Prüfungsausschusses, zugleich als Protokollführer

In der fächerübergreifenden Kompetenzprüfung gehören jedem Fachausschuss an:

1.    Der Vorsitzende  oder ein von ihm bestelltes Mitglied des Prüfungsausschusses, das an einer anderen Schule tätig ist, als Leiter

2.    Die beiden zugewiesenen Lehrkräfte, von denen eine zugleich Protokollführer ist.

Nichtteilnahme

Die Teile der Prüfung, an denen ein Schüler ohne wichtigen Grund nicht teilnimmt, werden jeweils mit „ungenügend“ bewertet. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet bei der schriftlichen Prüfung der Leiter, bei der mündlichen Prüfung und der Kompetenzprüfung der Vorsitzende des Prüfungsausschusses.

Krankheit

Als wichtiger Grund gilt insbesondere Krankheit. Ein ärztliches Attest ist als Nachweis der Krankheit notwendig. Es ist am Tag der Prüfung im Rektorat vorzulegen.

Vor Beginn der Prüfung muss eine telefonische Entschuldigung erfolgen.

(Bei allen Prüfungen vor 8.00Uhr)

Wer sich in Kenntnis einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder eines anderen wichtigen Grundes der Prüfung unterzogen hat, kann diese Gründe nachträglich nicht mehr geltend machen.

Täuschungsversuch

Versucht ein Schüler das Prüfungsergebnis durch Täuschung oder Benutzung nicht zugelassener Hilfsmittel zu beeinflussen oder führt er nicht zugelassene Hilfsmittel nach Bekanntgabe der Prüfungsaufgabe mit oder leistet er Beihilfe zu einer Täuschung oder einem Täuschungsversuch, liegt eine Täuschungshandlung vor.

Wer eine Täuschung begeht, wird von der weiteren Teilnahme an der Prüfung ausgeschlossen, dies gilt als Nichtbestehen der Abschlussprüfung.

(Ein Täuschungsversuch liegt auch vor, wenn Teile der Dokumentation und Präsentation der Kompetenzprüfung nicht selbstständig erstellt wurden und das Übernehmen nicht entsprechend gekennzeichnet ist.)

Stellt sich eine Täuschungshandlung erst nach Aushändigung des Zeugnisses heraus, kann das Amt für Schulberatung und Schulaufsicht die Prüfungsentscheidung widerrufen und entweder ein Zeugnis mit geringeren Noten erteilen oder die Prüfung für nicht bestanden erklären, sofern seit der Ausstellung des Zeugnisses nicht mehr als zwei Jahre vergangen sind.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Knigge-Kurs im Park Hotel

Am Donnerstagabend, den 14.02.19, bekamen die Schüler der 10. Klasse der Realschule Niefern die Möglichkeit einen Knigge-Kurs im Parkhotel Pforzheim zu besuchen. Wir trafen uns im Empfangsbereich und wurden um 18:00 Uhr zum Restaurant gebracht, in dem wir an den Tischen Platz nahmen. Auch Mitarbeiter der VR Bank Enz+ waren anwesend und überreichten der Schulleitung zu diesem Anlass einen Scheck über 1000 Euro. Wir bekamen ein 3- Gänge Menü serviert und Frau Claudia Keller beantwortete uns während des Essens alle Fragen zum Thema Tischmanieren und den allgemeinen Umgangsformen beim Essen. Dabei lernten wir auch die Hintergründe der Regeln kennen, was es uns erleichterte, sie zu verstehen. Wir haben alle eine Menge gelernt und gaben Frau Keller ausschließlich positives Feedback. Es war ein gelungener Abend und wir sind Frau Keller dankbar für den angenehmen Kurs und danken der VR Bank Enz+ - vertreten durch Herrn Zorn - und dem Parkhotel für die großzügige Unterstützung, mit der nicht zuletzt unsere diesjährige Prüfung im Fach Deutsch mit dem Thema „Umgangsformen – Relikte aus früheren Zeiten?!“ vorbereitet wurde.

Michael Hofmann, Schüler der Abschlussklasse

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kunstunterricht einmal anders - Kreativtage im Kupferdächle

Am 10. Oktober 2018 durften alle Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen im Kupferdächle in Pforzheim an verschiedenen Workshops zum Thema „Kunst und Medien“ teilnehmen. Dabei durften wir im Vorfeld entscheiden, an welchen Workshops wir uns aktiv beteiligen wollten. Zusammen mit einer weiteren zehnten Klasse der Willy-Brandt-Realschule (Königsbach-Stein), nahmen wir – je nach  Vorauswahl - an  insgesamt vier spannenden Workshops teil: Streetart, Radio und Podcast, Lochkamera und Fotogramme im Fotolabor und Reportagefotografie. Neben den durchführenden Experten wurden wir von unserer BK-Lehrerin Frau Karst und unserem BK-Lehrer Herrn Schiemer begleitet.

Nach einer kurzen Einführung wurden die zahlreichen Schülerinnen und Schüler den jeweiligen Kunst- und Medienprofis zugeteilt.

Im Workshop „Streetart“  entwarfen wir unsere eigenen großflächige Designentwürfe und übten uns im Umgang mit Spraydosen im Außenbereich des Küpferdächles. Wir konnten unserer Kreativität freien Lauf lassen. Es war ein sehr tolles Erlebnis!

Im Workshop “Radio und Podcast“ sind wir in Kleingruppen in der Fußgängerzone in Pforzheim unterwegs gewesen und interviewten Passanten – nicht jeder wollte unbedingt mit uns sprechen - zu ausgewählten Themen. Vorher erhielten wir eine fachgerechte Einweisung im Umgang mit der Herangehensweise. Die aufgezeichneten Umfragen (z.B. zum Thema Sicherheit) wurden im Anschluß fachgerecht zusammen geschnitten.

Einige von uns waren im Fotolabor. Der Workshop „Lochkamera und Fotogramme im Fotolabor“ war ebenfalls sehr abwechslungsreich und interessant. Unter Rotlicht und mit diversen Chemikalien entwickelten wir unserer eigenen Bilder. Mit Lochkameras ausgerüstet arbeiteten wir auch selbstständig draußen und fingen so faszinierende Momente ein. Unsere selbst entwickelten Bilder durften wir am Ende mit nach Hause nehmen.

Um Straßen- und Reportage-Fotografie in der Innenstadt ging es im vierten Workshop. Der Fotograf Sebastian Seibel meinte es sei besonders wichtig auf die richtige Situation zu warten. Manchmal kann sie gestellt und geplant sein oder auch blitzschnell eintreten und dann muss man sofort reagieren und die Kamera zücken! Zudem lernten wir, dass ein Schwarzweiß-Bild und eine Rahmung etwas mehr Ruhe ins Bild bringen würde. Die wirklich erstaunlichen Ergebnisse begutachteten wir in den Räumlichkeiten des Kupferdächles Herr Seibel gab uns wertvollen Ratschläge und Verbesserungstipps. Herr Seibel – der als freier Fotograf u.a. für die Pforzheimer Zeitung arbeitet – veröffentlichte einen eigenen Artikel in der Tageszeitung („Schüler haben Innenstadt im Fokus“ vom 15.10.2018).

Tjorven R., Daniele T., Michael H. Lina F. und Madlen B.

 

 

weiter zu: